Ausgedruckt von http://dahme-spreewald.city-map.de/city/db/080603080400

Goyatz - Zaue - Mittweide - Leibchel - Guhlen

Bildurheber: city-map Dahme Spreewald

Ausgangspunkt ist das ehemalige Bahnhofsgebäude in Richtung, Goyatz, Dorfplatz. Links anzusehen der 1993 errichtete Gewerberaum, das Kriegerdenkmal aus dem 1. Weltkrieg und das Gasthaus "Mochow" erbaut um 1870.

Weiter gehts in Richtung Ressen  vor dem Neubaublock rechts ab bis zum See dann links ab auf den Wanderweg am See entlang.

In Zaue angekommen kann man eine alte Wehrkirche aus dem 12. - 14. Jahrhundert besichtigen. Die Gaststätte "Zernia" mit einem Rühmannsaal lädt zum verweilen ein. Die Fahrt geht weiter bis zur Mitte des Dorfes dort links abbiegen in Richtung Mittweide. Dieser Weg führt durch den Wald über Stock und Stein und viel frischer Luft. In Mittweide angekommen, ist die Besichtigung des "Flobientehofes", der Kirche aus dem Jahre 1450 und die davor befindliche alte Schmiede, zu empfehlen.

Bildurheber: city-map Dahme Spreewald

Von Mittweide fährt man links abbiegend auf die B 87 und setzt die Fahrt in Richtung Leibchel fort. An der Kreuzung Ressen - Goyatz fährt man geradeaus nach Leibchel. Dort angekommen biegt man nach der Gaststätte links ab und fährt auf gut ausgebautem Weg durch Wald und Flur nach Guhlen, einem Ortsteil von Goyatz.
Von Guhlen kommend, sieht man rechts einen alten Mühlenbau, heute wird er nur noch zu privaten Wohnzwecken genutzt.



Nach einer kurzen Fahrt ist man in Goyatz.Man fährt bis zum Ufer des "Kleinen Schwielochsee". Über den See erkundet man die Umrisse der Gemeinde Jessern. Dort gibt es ein Strandcafe und eine Erlebnisrutsche.

Man benutzt diesen Uferweg am See entlang, vorbei an der Bungalowsiedlung unterhalb des Boschebergs und "Peitzer Siedlung" und kommt am Grundstück des Yachtclubs heraus. Weiter entlang des Campingplatzes und einem Cafe. Man überquert die Hauptstraße und ist wieder am Ausgangspunkt angelangt.

Viel Spaß!

Karten & Stadtpläne
In der Region suchen